Roter Balken Logo Twincat Engineering

Zurück zu den Mitteilungen

Success Story – Eine sichere Sache, TwinSAFE Engineering mit Pneutronic

CorPower Ocean AB entwickelt in Schweden und Portugal die neuste Generation von grüner Energieerzeugung. Mithilfe ihrer schwimmenden Kraftwerke wird aus der Wellenbewegung des Meeres erneuerbare Energie erzeugt. Die kinetische Energie der Auf- und Abwärtsbewegung der Boje wird in Elektrizität umgewandelt. Diese lineare Bewegung muss durch komplexe Algorithmen geregelt werden, um in jeder Situation die maximale Energie erzeugen zu können. Basierend auf der Risikoanalyse muss diese Bewegung zuverlässig überwacht werden, um einen sicheren Betrieb der Anlage zu gewährleisten.

Genau hier konnte Pneutronic AG als Beckhoff Solution Provider das nötige Fachwissen im Bereich der EtherCAT-basierten Sicherheitssteuerung TwinSAFE einbringen. Durch die intelligente Lösung der Pneutronic AG ist es möglich, dass ein grösserer Teil vom Hub mit maximaler Geschwindigkeit durchfahren werden darf. Nur damit kann der Wave Energy Converter sein maximales Potential ausnutzen.

Methodik

CorPower Ocean AB als Entwicklerin und Herstellerin der Gezeitenkraftwerke, hat aufgrund ihrer Risikoanalyse erkannt, dass die Linearbewegung sicher überwacht und kontrolliert werden muss. Da innerhalb des Wave Energy Converters bereits EtherCAT als schneller Feldbus verwendet wird, erweist sich der Einsatz von Fail-Safe over EtherCAT (FSoE) als naheliegend. Die Entwicklung von Sicherheitssteuerungen basierend auf TwinSAFE braucht viel spezifisches Fachwissen, welches die CorPower Ocean AB von der Pneutronic AG einholt. Nahtlos an die Risikoanalyse wurde daher gemeinsam mit der Entwicklung gestartet. Weil Pneutronic AG schon seit längerem mit modernsten Tools arbeitet, ist die Distanz zum Kunden unerheblich. Für die Planung der Arbeiten wurde firmenübergreifend auf DevOps gesetzt, wobei alle Arbeitspakete, Bug Fixes und Feature Requests gemeinsam verwaltet wurden. Die Quellcodeverwaltung ist vollständig auf GIT aufgebaut, so dass alle Anpassungen transparent und für den Kunden zentral dokumentiert sind.

Technologie

Für die Überwachung der Linearbewegung wurden FSoE-fähige Drehgeber eingesetzt, welche über eine EtherCAT-Leitung gemeinsam nicht-sichere und sichere Signale übertragen. Die Berechnung der Geschwindigkeit findet direkt im Geber statt, womit Jitter bei der Übertragung irrelevant wird. Nur so kann ein maximal aufgelöstes Signal erzeugt werden. Um der rauen Umgebung Rechnung zu tragen, wurde auf die IP67-zertifizierte TwinSAFE Steuerung EP1957 gesetzt. Innerhalb der Sicherheitssteuerung werden mehrere sichere Hüllkurven erzeugt und überwacht.

Fazit

Die Ingenieure der Pneutronic AG konnten sich aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in verschiedenen Branchen, schnell in die Thematik einarbeiten und innert kürzester Zeit mit dem Engineering beginnen, ohne den Wave Energy Converter jemals gesehen zu haben.

Lesen Sie dazu die komplette Success Story und fordern auch Sie uns heraus bei ihren Anliegen.

Success Story in Deutsch           Success Story in English

  • 8. Juni 2021