Roter Balken Logo Twincat Engineering

 

 

Automatische Be- und Entladung Okuma CNC

Automatische Beladung einer OKUMA Multus B400II

Für die Borner Mechanik AG in Etziken SO haben wir in enger Zusammenarbeit eine vollautomatische Be- und Entladeautomation für eine OKUMA Drehmaschine realisiert. Die OKUMA Multus B400II wurde von der Suvema in Biberist beschafft. Die Pneutronic realisierte in enger Abstimmung mit der SUVEMA die Automation. Dabei war wichtig, dass die Anlage ideal in das vorgegebene Hallenlayout passt sowie sehr flexibel einsetzbar ist. Die Borner Mechanik AG hat sich bewusst, gegen eine Standardlösung entschieden, weil die gewünschten Anforderungen nicht vollumfänglich erfüllt werden konnten. Zudem wünschte sich die Borner Mechanik AG einen Partner, welcher in der Nähe ist und schnell und zuverlässig reagieren kann. Wir setzen einen KUKA Industrieroboter Quantec KR120 R2700 sowie Schunk Spannfutter ein. Damit lassen sich Werkstücke ab rund 30mm Durchmesser bis rund 300mm Durchmesser handeln. Das maximal Werkstückgewicht beträgt 70kg. Für die verschiedenen Werkstückgrössen stehen mehrere Rasterplatten zur Verfügung, welche über RFID prozesssicher von der Anlage vollautomatisch erkennt werden.

Parameterloser Betrieb

Bei dieser Anlage wurde darauf geachtet, dass es kaum Eingaben benötigt, um eine einfache Bedienung und einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Borner Mechanik

„Wir haben gemeinsam mit Pneutronic eine Roboteranlage entwickelt für das Be- und Entladen von unserem OKUMA Komplettbearbeitungszentrum. Die Roboteranlage ist schnell, situativ und flexibel einsetzbar und erhöht damit unsere Wettbewerbsfähigkeit massgeblich.“

R. Borner, Borner Mechanik

Der Roboter ist mit einem Scanner ausgestattet, um die Rohteilpalette zu scannen und automatisch zu erkennen, wo sich wie viele Teile befinden. Der Bediener braucht keinerlei Angaben über den Ort sowie die Stapelhöhe einzugeben. Dank der Balluff RFID-Erkennung der eingesetzten Rasterplatte weiss die Anlage auch vollautomatische, welche Rasterung im Einsatz steht. Eine Eingabe oder eine Fehlbedienung entfällt komplett. Der Andrückstern wird zudem mit einem Sensor überwacht, damit Rohteiltoleranzen ausgeglichen werden.

Baumer Lasersensor OM30 zur automatischen Teileerkennung am Roboter
Bedienoberfläche Pneutronic mit TF2000 HMI von Beckhoff auf CP3918 Touchpanel
Rasterplatte mit RFID-Tag zur automatischen Rastererkennung bei der Beladung der CNC-Maschine
Einfach auswechselbare Rasterplatte auf dem Rohteilspeicher der CNC-Automatisierung

Haben Sie eine ähnliche Problemstellung für uns?

Wir freuen uns über Ihre Herausforderung, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Automatisierungspartnerschaft für erfolgreiche Roboterprojekte
Klicke oder ziehe Dateien in diesen Bereich zum Hochladen. Du kannst bis zu 4 Dateien hochladen.
Navigation